Projekte

Cirque Brûlé   

Chanson Duo Anne Rieckhof und Dominik Tremel

„Treten Sie ein… Grroooße Sensation!“

Einst überstahlte der berühmte Cirque Brûlé alle Zirkusse dieser Welt – dann ist er abgebrannt.
Eventuell lag das an Mr. Specht. Oder an Frau von Blau…
Seitdem versuchen sie den Glanz alter Zeiten neu aufleben zu lassen. Was ihnen – naja – so mittel gelingt. Jedenfalls schlagen sie sich neuerdings als Chanson-Duo durch. Lieder von Claire Waldoff, Georg Kreisler oder Reinhard Mey werden auf oft haarsträubende Weise und ohne Rücksicht auf Konventionen der Liedermacherszene interpretiert.

Cirque Brûlé kombiniert Elemente klassischer Chansons mit moderner elektronischer Musik. Text und Musik sind dabei immer auch szenisch gedacht und für eine theatrale Umsetzung konzipiert. Und es gibt Popcorn!

Produktionen:

Le Cirque Brûlé
2017 // ein Abend mit Popcorn und Chansons

Ich war Tucholskys Lottchen

2017 // Eine musikalische Lesung aus Texten und Chansons von Tucholsky sowie der Autobiografie seiner Geliebten Lisa Matthias („Ich war Tucholskys Lottchen“) und Liebesbriefen seiner Frau Mary Gold. Eigens für diesen Abend hat Cirque Brûlé bisher unvertonte Chansons komponiert und Texte neu zusammengestellt.

7 nee 42; 3. Stock, links
2016 // ein Chansonabend des Cirque Brûlé gemeinsam mit Tom Wild

Cirque Brûlé   

Chanson Duo Anne Rieckhof und Dominik Tremel

„Treten Sie ein… Grroooße Sensation!“

Einst überstahlte der berühmte Cirque Brûlé alle Zirkusse dieser Welt – dann ist er abgebrannt.
Eventuell lag das an Mr. Specht. Oder an Frau von Blau…
Seitdem versuchen sie den Glanz alter Zeiten neu aufleben zu lassen. Was ihnen – naja – so mittel gelingt. Jedenfalls schlagen sie sich neuerdings als Chanson-Duo durch. Lieder von Claire Waldoff, Georg Kreisler oder Reinhard Mey werden auf oft haarsträubende Weise und ohne Rücksicht auf Konventionen der Liedermacherszene interpretiert.

Cirque Brûlé kombiniert Elemente klassischer Chansons mit moderner elektronischer Musik. Text und Musik sind dabei immer auch szenisch gedacht und für eine theatrale Umsetzung konzipiert. Und es gibt Popcorn!

Produktionen:

Le Cirque Brûlé
2017 // ein Abend mit Popcorn und Chansons

Ich war Tucholskys Lottchen

2017 // Eine musikalische Lesung aus Texten und Chansons von Tucholsky sowie der Autobiografie seiner Geliebten Lisa Matthias („Ich war Tucholskys Lottchen“) und Liebesbriefen seiner Frau Mary Gold. Eigens für diesen Abend hat Cirque Brûlé bisher unvertonte Chansons komponiert und Texte neu zusammengestellt.

7 nee 42; 3. Stock, links
2016 // ein Chansonabend des Cirque Brûlé gemeinsam mit Tom Wild

Schlafen Fische?   

Soloproduktion

„Du, Jette? Ist schlafen wie tot sein?“
„Vielleicht. Nur, dass man nicht mehr aufwacht.“
(Emil und Jette)

2017 // Autor: Jens Raschke // Regie: Birgit Eckenweber // Premiere: Landestheater Coburg / Naturkundemuseum Coburg

„Schlafen Fische“ ist eine manchmal heitere und manchmal traurige Geschichte von Jens Raschke über den Umgang mit dem Tod. Die Rolle der Jette ist für mich eine der schönsten und ihre Geschichte eine der berührendsten, die ich in meiner schauspielerischen Laufbahn bisher spielen durfte.

Nach dem Verlust ihres jüngeren Bruders Emil an Krebs, lässt Jette uns an ihren Gedanken und Emotionen teilhaben, indem sie mutig ihre Geschichte teilt. Gemeinsam malen, lachen und weinen wir und stellen uns die kleinen und großen Fragen des Lebens.

Seit 2017 begleitet mich die Rolle der Jette und ich bin froh und dankbar ihre Geschichte nun auch im Saarland erzählen zu können. Sowohl in der Stadtgalerie Saarbrücken als auch auf dem Kinder- und Jugendfestival SPIELSTARK in Ottweiler konnte ich bisher mehrere Vorstellungen zeigen.

Weitere Termine sind in Planung.

Somnia   

Performance – bekannt aus TRAUMfactory

Deine Träume werden Realität. Somnia, Deine persönliche Traumbegleiterin kommt exklusiv zu deiner Party! Du kannst mit Somnia reden, du kannst mit Somnia tanzen. Und Somnia druckt dir deine Zukunft aus.

2018 machte Somnias Performance die Eröffnungsparty des Zimmertheaters Tübingen zu einem wahrgewordenen Traum. Mach auch du deine nächste Party, Vernissage, Premiere etc. zu einem traumhaften Event und buche noch heute Somnia als exklusiven Partygast. 

Somnias LIVEperformance – Make your Dreams real again.

Schlafen Fische?   

Soloproduktion

„Du, Jette? Ist schlafen wie tot sein?“
„Vielleicht. Nur, dass man nicht mehr aufwacht.“
(Emil und Jette)

2017 // Autor: Jens Raschke // Regie: Birgit Eckenweber // Premiere: Landestheater Coburg / Naturkundemuseum Coburg

„Schlafen Fische“ ist eine manchmal heitere und manchmal traurige Geschichte von Jens Raschke über den Umgang mit dem Tod. Die Rolle der Jette ist für mich eine der schönsten und ihre Geschichte eine der berührendsten, die ich in meiner schauspielerischen Laufbahn bisher spielen durfte.

Nach dem Verlust ihres jüngeren Bruders Emil an Krebs, lässt Jette uns an ihren Gedanken und Emotionen teilhaben, indem sie mutig ihre Geschichte teilt. Gemeinsam malen, lachen und weinen wir und stellen uns die kleinen und großen Fragen des Lebens.

Seit 2017 begleitet mich die Rolle der Jette und ich bin froh und dankbar ihre Geschichte nun auch im Saarland erzählen zu können. Sowohl in der Stadtgalerie Saarbrücken als auch auf dem Kinder- und Jugendfestival SPIELSTARK in Ottweiler konnte ich bisher mehrere Vorstellungen zeigen.

Weitere Termine sind in Planung.

Somnia   

Performance – bekannt aus TRAUMfactory

Deine Träume werden Realität. Somnia, Deine persönliche Traumbegleiterin kommt exklusiv zu deiner Party! Du kannst mit Somnia reden, du kannst mit Somnia tanzen. Und Somnia druckt dir deine Zukunft aus.

2018 machte Somnias Performance die Eröffnungsparty des Zimmertheaters Tübingen zu einem wahrgewordenen Traum. Mach auch du deine nächste Party, Vernissage, Premiere etc. zu einem traumhaften Event und buche noch heute Somnia als exklusiven Partygast. 

Somnias LIVEperformance – Make your Dreams real again.

Theaterpädagogische Arbeit   

Parzival
2017 // ein Projekt des Jugendclubs und Club 56 nach Tankred Dorst // Projektleitung: Luca Pauer // Spielleitung Club 56: Anne Rieckhof // Spielleitung Jugendclub: Peter Molitor // Landestheater Coburg

Konstrukt versunken
2016 // eine Eigenproduktion von und mit Coburger Bürgerinnen und Bürgern // Projektleitung: Luca Pauer // Theaterpädagogische Mitarbeit: Anne Rieckhof // Landestheater Coburg

So nah wie nie
2015 // Tanzstück von Kai Nissen // Inszenierung: Luca Pauer und Anne Rieckhof // eine Produktion des Club 56 // Landestheater Coburg

Theaterpädagogische Arbeit   

Parzival
2017 // ein Projekt des Jugendclubs und Club 56 nach Tankred Dorst // Projektleitung: Luca Pauer // Spielleitung Club 56: Anne Rieckhof // Spielleitung Jugendclub: Peter Molitor // Landestheater Coburg

Konstrukt versunken
2016 // eine Eigenproduktion von und mit Coburger Bürgerinnen und Bürgern // Projektleitung: Luca Pauer // Theaterpädagogische Mitarbeit: Anne Rieckhof // Landestheater Coburg

So nah wie nie
2015 // Tanzstück von Kai Nissen // Inszenierung: Luca Pauer und Anne Rieckhof // eine Produktion des Club 56 // Landestheater Coburg

Abstandsdialoge   

Podcast

Reinhören! „Queen Lear“ präsentiert Abstandsdialoge – der neue „stay-at-home-Podcast“. Lernt Lexie und Anne kennen! „Queen-Lear“, das sind Schauspielerin Anne Rieckhof und Regie-Assistentin Alexandra Pape.

Video abspielen

Abstandsdialoge   

Podcast

Reinhören! „Queen Lear“ präsentiert Abstandsdialoge – der neue „stay-at-home-Podcast“. Lernt Lexie und Anne kennen! „Queen-Lear“, das sind Schauspielerin Anne Rieckhof und Regie-Assistentin Alexandra Pape.

Video abspielen
Scroll to Top