Presse

Pressestimmen zu "Katzelmacher"

Dieter Ungelenk, 24.04.17 (Neue Presse)

Deutsland viel kalt (mehr)

"Trotzdem bringt uns Köhlers Crew oft zum Lachen - insbesondere Anne Rieckhof, die mit der Implosion der verhuschten notgeilen Provinz-Mauerblume Gunda ein grandioses Solo hinlegt."

 

Pressestimmen zu "Schlafen Fische?"

Carolin Herrmann, 06.03.17 (Coburger Tageblatt)

Nein, Emil schläft nicht nur (mehr)

"Doch in der grandiosen Darstellung von Anne Rieckhof wandeln wir auf einem Grat zwischen Schwere und Leichtigkeit, lachen auch durchaus."

Christine Wagner, 06.03.17 (Neue Presse)

Superpizzalieferboy und Wutwolken (mehr)

"Mit Anne Rieckhof ist die Rolle der Jette exzellent besetzt, und einmal mehr kann die junge Schauspielerin, die jüngst erst in der Titelrolle von Sophokles' "Antigone" begeisterte, ihre Wandlungsfähigkeit unter Beweis stellen."

 

Pressestimmen zu "Antigone"

kulturLeben, 09.02.17 (Bayern 2)

"Antigone" am Landestheater Coburg
aus der Folge "Rocco und seine Brüder"
zum Podcast (06:30 min bis 12:15 min)

"Einer der Glücksfälle für den Abend ist vor allem die Darstellerin der Antigone - Anne Rieckhof.
Wenn man sie sieht, wie sie barfuß in kaputten Netzstrümpfen, in weitem roten Rock über die Badewannen klettert, wie eine Jeanne d’Arc aus dem alten Griechenland, könnte man schon denken, an das berühmte Gemälde von Delacroix „Die Freiheit führt das Volk“."

Carolin Herrmann, 16.01.17 (Coburger Tageblatt)

Blut fließt aus dem Eigen-Sinn (mehr)

"Es ist eben diese überzeitliche „Haltung", die Konstanze Lauterbach vom ersten Moment an auf der Bühne etabliert. In ihr steigen alle Schauspieler auf zu einem künstlerischen Format, in dem wir die menschlichen Typen erkennen und in dem uns ihre Menschlichkeit gleichzeitig ungemein nahe geht."

Dieter Ungelenk, 16.01.17 (Neue Presse)

Das Prinzip Mann (mehr)

"Stürmischer Applaus des Premierenpublikums für einen furios gespielten und packend inszenierten Klassiker, der dem Label "modern" alle Ehre macht."

Dr. Eckhard Ullrich, 16.01.17 (eckhard-ullrich.de)

Sophokles: Antigone;
Landestheater Coburg
 (mehr)

„Antigone (Anne Rieckhof) ist hart und bereit, den Tod als Preis für ihre Widersetzlichkeit auf sich zu nehmen."

 

Pressestimmen zu "Wie im Himmel"

Dieter Ungelenk, 05.10.15 (Neue Presse)

Der Kammerton des Lebens (mehr)

"Die Verkäuferin ist die sinnlichste, natürlichste, unkonventionellste und aufrichtigste von allen - und Anne Rieckhof die Idealbesetzung für diese sympathische junge Frau, deren Lebendigkeit Daniel Daréus aus der emotionalen Reserve lockt."

 

Pressestimmen zu "So nah wie nie"

Dieter Ungelenk, 05.10.15 (Neue Presse)

Frühlingserwachen im Lebensherbst (mehr)

"Die Lust auf neue Erfahrungen und der Mut, schlummernde Talente (wieder) zu beleben hat die 15 Theaterbegeisterten zwischen Ende 50 und Anfang 80 zusammengebracht."

Carolin Herrmann, 21.04.15 (Coburger Tageblatt)

Zeit für die Wahrheit der Körper (mehr)

„[...] und tatsächlich kommt diese spannende einstündige Produktion des Hobby-Ensembles von Älteren und Alten, aber bei weitem nicht nur für die Alten, der vomTheater doch meistens gesuchten Lebenserkenntnis so nah wie nie."

 

Pressestimmen zu "Zur schönen Aussicht"

Dieter Ungelenk, 06.10.14 (Neue Presse)

Endspiel im Tollhaus (mehr)

"Anne Rieckhof zeigt eindringlich die Zerrissenheit dieser jungen Frau zwischen Sentimentalität und Wut, Naivität und Verbitterung, Lebenswille und Depression."

 

Pressestimmen zu "King Arthur"

Sabine Reißenweber-Dotterweich,
02.10.14 (NEC TV)

Opulente Bilder: "King Arthur" (mehr)

"Schauspiel, Musiktheater und Ballett bringen eine opulente Bilderflut auf die Coburger Bühne."

 

Pressestimmen zu "Rose Bernd"

MDR Figaro (Mitteldeutscher Rundfunk)

Besprechung zu Rose Bernd

"Es war eine überragende künstlerische Ensembleleistung, getragen vor allem durch die 24-jährige Anne Rieckhof, die die Rose Bernd geradezu idealtypisch verkörpert."

Siggi Seuss, 24.03.14 (Mainpost)

Rose Bernd in Meiningen: Sie wissen
und sie sehen nichts
(mehr)

"Sie gibt die Rose Bernd in ihren tragischen Verstrickungen so intensiv, so glaubwürdig, dass ihr Spiel ohne Umschweife die Seelen der Zuschauer berührt, [...]."

Henryk Goldberg, 18.03.14 (Thüringer Allgemeine)

Gerhart Hauptmanns Rose Bernd
im Theater Meiningen
 (mehr)

"Sie ist, zunächst, kokett und unsicher, ein lebenslustiges Mädchen vom Dorf. Und treibt, [...] in den Wahnsinn, sehr eindrücklich, wie somnambul, wie unter einer Glocke erscheint sie da, das Opfer der Männer."

Susann Winkel, 17.03.14 (insuedthueringen.de)

Sah ein Knab ein Röslein (mehr)

"Ihre Rose ist kein naives Röslein wie bei Goethe, stattdessen eine junge, sinnliche Frau, die ihre Sehnsucht so stark fühlt wie ihre Scham."

Dr. Eckhard Ullrich, 15.03.14 (eckhard-ullrich.de)

Hauptmann: Rose Bernd;
Südthür. Staatstheater Meiningen
 (mehr)

"Meiningen hat mit Anne Rieckhof dazu eine Rose, die erst überzeugt und immer mehr auch überwältigt."

 

Interview über die Spielzeit am Meininger Theater

Peter Lauterbach, 18.10.13 (Freies Wort)

Was Susi über Anne weiß (mehr)

"„Leise“, sagt Anne Rieckhof, leise würde sie gerne einmal spielen. Vielleicht sieht das Publikum das ja genauso. Vorerst spielt sie am Meininger Theater die schrille Dagmar oder Polizeianwärterin Susi. Und mancher staunt, wie unterschiedlich sie sein kann."

 

Pressestimmen zu "Hamlet"

Wolfgang Wicht, 11.06.13 (TA)

Anregender und aufregender Hamlet
auf der Meininger Bühne
 (mehr)

"...der talentierten Anne Rieckhof ist ein teils vulkanischer, teils stiller Wahnsinnsausbruch Ophelias vorbehalten."

Susann Winkel, 10.06.13 (insuedthueringen.de)

Das Werkzeug der Wahrheit (mehr)

"Die 23-jährige Schwerinerin, seit dieser Spielzeit Mitglied im Ensemble, spielt nicht die Ophelia, sie ist Ophelia."

Dr. Eckhard Ullrich (eckhard-ullrich.de)

Shakespeare: Hamlet,
Südthür. Staatstheater Meiningen (mehr)

"Schon wieder glänzt Anne Rieckhof, sie ist Ophelia, wie man sie sich nicht zwingend vorstellt und deshalb doppelt gut."

 

Pressestimmen zu "Richards Korkbein"

Wolfgang Wicht, 12.03.13 (TA)

Zwischen den Särgen pulsiert das Leben (mehr)

"Zwei Nutten treten auf: Anna Garden spielt den ordinären Typ, Anne Rieckhof - mit hochgradiger komischer Begabung - den leiseren."

Dr. Eckhard Ullrich (eckhard-ullrich.de)

Behan: Richards Korkbein,
Südthür. Staatstheater Meiningen (mehr)

"Für mich die Perle der Perlen: Anne Rieckhof singt: „Sie kämmt ihr Haar“. Überhaupt Anne Rieckhof. [...] Die allein war den Abend wert."

Peter Lauterbach, 09.03.13 (inSüdthüringen.de)

Lasst uns froh und lustig sein (mehr)

"Anne Rieckhof hat diese Göre im Gefühl und im Griff: Alles behauptet und ihr alles abgekauft."

TA, 05.03.13 (OTZ.de)

"Richards Korkbein" gab erste
Kostprobe im Meininger Theater (mehr)

"Besonderes Highlight ist der "Song vom Doppelbett", den Anne Rieckhof als sehnsuchtsvoll-naiven Traum einer jungen Frau vorträgt..."

 

Pressestimmen zu "Tartuffe"

HNA, 01.07.12 (hna.de)

Heuchler mit Verführungskunst (mehr)

"[...] die vorlaute, aber herzensgute Zofe Dorine, von Anne Rickhof energiegeladen und pointiert gespielt."